Herzlich willkommen!
Ev.-Luth. Kirchengemeinde Kropp

Bitte beachten: Bis Mitte Juli werden die Daten nur sehr eingeschränkt aktualisiert.
Informationen der Kirchengemeinde finden Sie in "Kropp-Stapelholm aktuell", der Tagespresse und unseren Schaukästen.

Evangelische-Beratung.info

Monastsspruch Mai 2021 - Grafik: Wendt
Blumen - Foto: Lotz

„Wie lieblich ist der Maien aus lauter Gottesgüt. Des sich die Menschen freuen, weil alles grünt und blüht …“ Wie sehr haben wir in diesem Jahr den Mai herbeigesehnt. Die Hoffnung auf den Frühling, der uns nach draußen lockt. Die Hoffnung auf Erleichterung aus den monate-langen einengenden Pandemiebeschränkungen. Der Mai – Monat der Hoffnung. Welche Hoffnungen werden sich erfüllen? Welche werden noch warten müssen? Ich lebe in der Hoffnung, dass wir gemeinsam die „3. Welle der Pandemie“ tatsächlich bewältigen können, ohne dass sie zwangsläufig in eine langwierige 4. oder gar 5. Welle (mutierter) Viren übergehen muss. Hoffnungen können erfüllt werden. Hoffnungen können enttäuscht werden. Dennoch: Hoffen lohnt immer. Denn Hoffnung hat immer ein Ziel vor Augen, sie lässt uns positiv und optimistisch in die Zukunft schauen. Hoffnung sorgt dafür, dass die Lebensfreude nicht im Klagen untergeht. Ob mit oder ohne Pandemie: Gott schenkt uns aufs Neue den Mai – diesen Mai und all die guten Möglichkeiten, die in ihm liegen. Das fröhliche Aussäen und erste Ernten von Rhabarber und Radieschen, Spargel und Erdbeeren. Die zunehmende Sonne und Wärme, die nicht nur den Raps in leuchtenden Farben erblühen und die Bienen summen lässt. Was immer warten musste, bis endlich der Frühling kam. Der Mai kann voller Genuss sein, wenn wir dafür unsere Sinne öffnen. Hinschauen und Hinhören, Fühlen und Wahrnehmen sind gefragt. So kann er uns tatsächlich zum „Wonnemonat“ werden. Hinschauen und Hinhören, Mitfühlen und Wahrnehmen ist aber auch der Auftrag, der uns aus dem biblischen Wort heraus im Blick auf unseren Nächsten und Mitmenschen mitgegeben wird: „Öffne Deinen Mund für den Stummen, (tritt ein) für das Recht aller Schwachen!“ (Sprüche 31,8) Einfach gesagt: Schau nicht nur auf dich selbst. Sorge nicht nur für dein „gutes Recht“. Melde dich nicht nur dann lautstark zu Wort, wenn dir selbst etwas nicht passt. Vielmehr: Achte bewusst auf deinen „Nachbarn“, sieh hin und sorge auch für ihn. Ergreif das Wort und rede für ihn, wenn er es nicht kann. Steh auf und setz dich ein für sein Recht, wo er es nicht kann. Denn dann ist geteiltes Leid halbes Leid und geteilte Freude doppelte Freude. Dann kann das Lied der „Maifreude“ nicht nur aus einem einsamen Mund erklingen, sondern von Haus zu Haus anstecken zu einem ganzen Chor: „Wie lieblich ist der Maien aus lauter Gottesgüt …“
Michael Jastrow
 


Unsere Gottesdienste im Mai:

Alle Gottesdienste unter Vorbehalt
der Inzidenzzahlen und Pandemieentwicklung
und bitte nach Möglichkeit
mit vorheriger Anmeldung


Sonntag, 02.05.2012, - Kantate
um 10:00 Uhr Gottesdienst in der Dorfkirche
Pastor Michael Jastrow


Sonntag, 09.05.2012, Rogate
um 10:00 Uhr Gottesdienst in der Dorfkirche
Platzreservierung* (Info)Pastorin Birgitta Gnade

Donnerstag, 13.05.2012, - Himmelfahrt
(kein Gottesdienst)

Sonntag, 16.05.2012, - Exaudi
um 10:00 Uhr Gottesdienst in der Dorfkirche
Pastor Michael Jastrow

Pfingstsonntag, 23.05.2012
10:00 Uhr Gottesdienst in der Dorfkirche
Pastorin Birgitta Gnade
  Taube - Copyright: gemeindebrief.de
  
   
Pfingstmontag, 24.05.2012
(kein Gottesdienst)
 

Sonntag, 30.05.2012, - Trinitatis
10:00 Uhr Gottesdienst in der Dorfkirche
Pastorin Jutta Selbmann

* Platzreservierungen sind erst nach Freischaltung möglich.
Dies geschieht in der Regel in der Woche vor dem Gottesdienst.

Die Predigten der Gottesdienste 
 Hören Sie gerne mal rein!


Konfirmandenanmeldung
Die Konfirmandenanmeldung für den Konfirmationsjahrgang 2023 findet in diesem Jahr nicht schon wie gewohnt im Juni, sondern ausnahmsweise erst nach den Sommerferien in der ersten Schulwoche statt.
 

„Praise the Lord –
Bestimmt zum Lob seiner Herrlichkeit“

Praise the Lord - Buchtitel 
      
Diesen Titel trägt das kleine Buch von Pastor Michael Jastrow, das im März in einer zweiten er­gänz­ten und er­wei­ter­ten Auf­lage er­schie­nen ist. Das (vor allem von auto­bio­gra­fi­schen Ge­schich­ten und Er­fah­run­gen ge­tra­gene) Buch möchte eine Ein­la­dung und An­lei­tung sein zu einem Le­ben als fröh­licher Christ: Mit Ver­trau­en im Her­zen. Mit dem Lob Got­tes auf den Lip­pen. Mit Hoff­nung für die Kir­che. Es möchte An­stöße geben, einen dy­na­mi­schen und all­tags­tra­gen­den Glau­ben zu ent­wickeln und eine leben­dige Kirche „für heute und mor­gen“ zu ge­stal­ten. Ge­grün­det in Got­tes kraft­vol­lem Wort. G­ebun­den an Jesus Christus.
Offen für das Wir­ken des er­neu­ern­den Hei­li­gen Geistes. Nicht alles in diesem Buch wird für jeden sein – doch wer will, kann si­cher seinen per­sön­lichen An­stoß und Glau­bens­impuls ent­decken.

Das Buch ist erhältlich für Euro 4,99 im Buchhandel oder bei Amazon unter „Praise the Lord“ von Michael Jastrow / ISBN 978-3-7534-6011-6 (Books on Demand). Der Verdienst aus diesem Buch kommt übrigens der „Christlichen Initiative für Indien“ zugute.


Vertretung
Während des Sabbaticals von Pastor Köhnke wird er vertreten von Pastorin Birgitta Gnade.
Telefonnummer 0151-52093218
Emailadresse: birgitta.gnade@kirche-slfl.de
  B. Gnade

Homepage
Bitte haben sie Verständnis dafür, dass die Homepage der Kirchengemeinde in der Auszeit von Pastor Köhnke nicht im gleichen Maße gepflegt wird wie gewohnt. Wichtige Informationen finden Sie in Kropp aktuell, der Tagespresse und in den Schaukästen. 

Ihre ev. Kirchengemeinde Kropp


Predigt vom
 02.05.2021 - Kantate



Pfadfinder Sommerlager
Ludwigsburg/Waabs
21.06.2021
- 30.06.2021


Jugend- und Konfirmandenfreizeit
in Ascheberg
11.10.2021
- 15.10.2021


ChurchNight
Reformation feiern
31.10.2021


Hoffnungsfest 2021
7 Abende
07.11.2021
- 13.11.2021


Gebet und MEHR
24 Std/Tag
06.01.2022
- 09.01.2022


 - alle Angaben ohne Gewähr -